Foto-Projekt-Ausstellung

von Cornelia Schmitz-Piott über die Vermüllung unserer Natur

Nachschau zum Fotoprojekt „Anhäufung – Hinweisen – Bewusstwerden – Nachhaltig Handeln“ in der Raiffeisenbank Steinheim eG

Vom 24. Juni bis 02. August 2019 präsentierte Frau Cornelia Schmitz-Piott Ihr Fotoprojekt zum Thema „Anhäufung – Hinweisen – Bewusstwerden – Nachhaltig Handeln“ in der Kundenhalle der Raiffeisenbank Steinheim eG.

Anhand der Fotografien erarbeitete Cornelia Schmitz-Piott das Thema Vermüllung unserer Natur und Umwelt. Sie kreierte 21 Foto-Collagen mit 42 Bildern pro Natur/ kontra Müll als Gegenüberstellung. Ihre bewusste gewählten Motive und die Bilderaussagen sind Hinweise auf die Schönheit der Natur, von Wald, Flora und Fauna, so wie sie erhalten werden sollte und auf die zunehmende durch Menschen nachlässige Vermüllung dergleichen. Zusätzlich fertigte sie ein Aufklärungswerk aus 17 kleinformatigen Fotos, die auf die UN-Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 hinweisen sollen und diese Ziele für jeden verständlicher machen sollen. Weil die Agenda in der Bevölkerung noch erklärungsbedürftig ist, wurden diese Fotografien mit Bedacht nur zu bestimmten Zeiten gezeigt und von der Fotografin erläutert.

Dieser kulturelle Beitrag, erstmals von einer hiesigen Amateurfotografin so umgesetzt, wurde vom Vorstand der Raiffeisenbank Steinheim eG als sinnvoll und für die Gesellschaft als sehenswert und informativ erachtet. Vom 24. Juni bis 02. August 2019 erfolgte die Präsentation in der Kundenhalle der Bank. Diese besondere Ausstellung war außerordentlich gut besucht und über die dargestellten Motive wurde teils rege diskutiert.

Interesse an der Bilderserie zeigten auch Schüler der Hillerschule Steinheim. Zum Abschluss ihrer Schulprojekttage „Plastikmüll“ besuchten sie gemeinsam mit ihren Lehrerinnen die auch pädagogisch wertvolle Bilderschau. Im Dialog mit der Fotografin wurde über Verhaltensweisen in unserer „Konsum und Wegwerfgesellschaft“ diskutiert und Ideen zu nachhaltigem Handeln erörtert. Wie Nachhaltigkeit schon im Kleinen gepflegt werden kann, wurde den Schülerinnen und Schülern durch die „TO GO“ Trinkbecher (erhältlich bei Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim) signalisiert, die ihnen am Ende des Ausstellungsrundgangs als Geschenk, gespendet von der Raiffeisenbank Steinheim eG, überreicht wurden. Dazu erhielten sie von Cornelia Schmitz-Piott die Infobroschüren der Stadt Heidenheim „Agenda 2030 Für nachhaltige Entwicklung“ und „Tu Du’s für Dich und Deine Welt“. Ein weiteres „Clear up“ Fotoprojekt wird bereits organisiert. Daran können Amateurfotografen sowie Jungfotografen und Schüler mitwirken.

Info/Kontakt: C. Schmitz-Piott, Tel. 07321-6089726 (Dienstag 14.00 - 16.30 Uhr).

Das Foto zeigt Frau Schmitz-Piott gemeinsam mit Bankvorstand Eduard Reisenauer vor einigen Bildern des Projektes.